Startseite       Impressum       Kontakt

Ortsgruppe

S T E I N B A C H

     ZURÜCK                                     

 

Hier die Lösung der Schitzeljagd 2021!

___________________________________________________________________

März

So viel Schnee und auch noch so lange hatten wir schon lange nicht mehr, da bietet sich ja an,
einen Schneemann zu bauen.

___________________________________________________________________

 

2020

 

 

1.Nov 2020

Durch die Aktion „ Laternen im Fenster“, der sich unsere Jugendgruppe auch angeschlossen hatte, kam ein wenig Helligkeit und die Geschichte von St. Martin in unser Dorf.

 

___________________________________________________________________

 

 

Jugend musste diese Jahr auch unter Corona leiden!

Unsere Jugendleiterinnen versuchten trotz widriger Umstände unsere kleinen bei Laune zu halten!
Ein Jugendabend mit Pizza und Spiele wurde angesetzt. Die Jugendleiter Barbara und Anita waren sehr überrascht, der Abend war einer der lustigsten der letzten Wochen.

___________________________________________________________________

 

 

Anschlagtafel in Kinderhand

Am 03.05 war unsere Anschlagtafel in Kinderhand. Nachdem diese die letzten Wochen leer blieb forderten wir unsere Kleinen im Verein auf, sie aufzupeppen. Was eignet sich da? Unser Stamicher Fuchs.

___________________________________________________________________

 

 

Schnitzeljagd


Vom 27.03.-19.04. 2020 hatten wir für unsere Jugend eine Schnitzeljagd rund um Steinbach aufgebaut. Die 22 Stationen lockerten den ersten Corona Lockdown auf. Schätzfragen, Geschicklichkeitsspiele, Allgemeinwissen und Sportübungen (siehe Foto Liegestützen)

 

___________________________________________________________________

 

2019

 

Osterbrunnenschmücken mit der Jugendgruppe

 

 

Schnauzturnier im Wanderheim

zum Lesen auf Artikel klicken!

Quelle: "Wir" - Mitteilungsblatt der Gemeinde Geroldsgrün

 

___________________________________________________________________

Kinderfasching 2018

Gemeinschaftsaktion von Frankenwaldverein und VfR


Gruppenbild der teilnehmenden Kinder.

 

___________________________________________________________________

 

Jahresabschluss 2015 mit Nikolausabend

Zum Jahresabschluss trafen sich die Kinder- und Jugendlichen unseres Vereines zum gemeinsamen Nikolausabend in unserem schönen Wanderheim. Alle hatten viel Spaß, was man an nachfolgenden Bildern sehen kann.

___________________________________________________________________

 

Laternenwanderung zum Martinstag

Für die Jugendgruppe gab es mit 26 teilnehmenden Kindern am Sonntag vor dem Martinstag eine Laternenwanderung, die ihren Ausgangspunkt an der Kirche in Steinbach hatte. Hier wurde zunächst durch Pfarrer Klaus Wiesinger in der Kirche die Geschichte vom „Martin und seine selbst gebastelte Laterne“ erzählt, bevor die Kinder mit ihren leuchtenden Laternen in Begleitung der Eltern dann durch Steinbach zum Wanderheim zogen.

Dort hat die Jugendleiterin Anita Rank die Geschichte von der Steinsuppe den Kindern erzählt. Hier geht es darum, dass ein armer Vater nicht mehr genügend zu Essen für seine Familie hat. So macht er sich auf den Weg in die Stadt, um dort um Essbares zu erbetteln. Er wird aber immer abgewiesen und so setzt er sich mit seinem mitgebrachten Kochtopf auf den Marktplatz, legt Steine hinein und tut so als hätte er eine gute Suppe darin zubereitet. Neugierig geworden sehen dies Anwohner und bringen nun verschiedene Gemüse als einzelne Gaben vorbei, damit die Suppe noch reichhaltiger werden kann. Am Schluss hat der Vater einen Topf voll mit Gemüse, wovon sie dann zu Hause eine gute Suppe bereiten konnten. Die Szenen zu dieser Geschichte wurde von den Kindern nachgespielt, wobei es dann zum Abschluss auch eine Steinsuppe („Schnitz“) für alle Anwesenden gegeben hat. Die Botschaft an die Kinder war hier, dass Teilen oder Geben im menschlichen Miteinander nicht vergessen werden darf, da vielleicht jeder einmal auf Hilfe Anderer angewiesen ist.

 

___________________________________________________________

 

„Schnauz“-Jugendturnier beim Frankenwaldverein Steinbach

 

„Schnauzen“ ist ein einfaches Kartenspiel mit sehr überschaubaren Regeln, wo kaum strategische Überlegungen erforderlich werden und auch jeder Mitspieler auf sich alleine gestellt ist. Kein Wunder also, wenn dieses Kartenspiel bei Kindern und Jugendlichen großen Zuspruch findet.

So wurde in den Wintermonaten durch Jugendgruppe des Frankenwaldvereins fleißig „Geschnauzt“, wobei manch erwachsener Mitspieler die Erfahrung einer regelrechten „Abzocke“ durch die mit Begeisterung spielenden Kindern mit nach Hause nehmen konnte. Bei dieser Begeisterung wurde sehr schnell die Idee geboren, dass ein Schnauzturnier für Kinder doch mal was wäre. Ein Termin war schnell gefunden und so wurden auch gleich Vereine mit Jugendarbeit aus Steinbach und Umgebung eingeladen.

Die Initiatoren waren sehr erfreut, dass mit der Jugend der Bergfreunde aus Hirschberglein, dem Jugendrotkreuz Steinbach und der Frankenwaldjugend Steinbach für diese erstmalige Veranstaltung eine stattliche Anzahl von Mitspielern gefunden werden konnte.

Die Kinder wurden in drei Altersgruppen zu 5-9, 10-12 und 13-14 Jahre aufgeteilt. Fleißige Helfer übernahmen die Verpflegung mit Getränken, Chips, Flips und Salzstangen am Tisch. Weitere Helfer waren im verantwortungsvollen Amt der Schießrichter und zählten die Punkte. Die ersten paar Spielminuten waren Alle hochkonzentriert es war mucksmäuschenstill, aber das sollte sich nach den ersten Spielrunden schlagartig ändern. Die Stimmung wurde deutlich emotionaler, der Ton rauer und man konnte meinen man wäre bei der „Hilde“ am „Zoigl-Mittwoch“, wo es auch immer sehr „fortissimo“ zugeht. So kommentierte ein unzufriedener Mitspieler die für ihn wohl ungünstige Kartenausgabe im energischen Tonfall mit dem Spruch „Alter gib mir mal gescheite Karten“. Manch erlösender Schreianfall begleitete das Spielgeschehen, ohne genau zu wissen, welches „schnauz-technisches“ Problem damit eigentlich gelöst werden sollte. Selbst die jüngsten Teilnehmer konnten es sich nicht verkneifen, mit einem kräftigen Faustschlag auf den Tisch einen Versuch zu unternehmen, das Spielgeschehen in ihrem Sinne zu beeinflussen.

Nach mehreren Runden und Pausen stand der Sieger in der ersten Altersgruppe fest. Mit 118 Punkten gewann den 1.Platz Philipp Kremer, gefolgt von Andreas Rank mit 109 Punkten auf dem 2. Platz und mit 93 Punkten belegte Lars Müller den 3. Platz.

In der zweiten Gruppe machte es eine junge Dame ihren Mitspielern recht schwer, da sie  mit einem profihaften Pokerface auftrat, das den Mitspielern keine Change bot, sich ein Bild über ihr aktuelles Blatt - ob gut oder schlecht - zu machen.  So holte sich Luca Narr mit 130 Punkten den Pokal und belegte damit den 1. Platz. Eng zusammen kamen dann Matthias Browa mit 111 Punkten auf den 2. Platz und Janes Franz mit 105 Punkten auf den 3. Platz.

In unserer dritten Gruppe ging es knallhart zur Sache. Niklas Mergner holte sich den ersten Platz mit 199 Punkten, verfolgt von Yannik Müller mit 196 Punkten und auf Rang 3 Johannes Götz mit 162 Punkten.

Es war für alle eine wirklich herzerfrischende und riesige Gaudi, so dass sich die Jugendleiterin im Frankenwaldverein Steinbach Anita Rank mit ihren Mitstreitern für eine Fortsetzung dieses Gemeinschaftserlebnisses entschieden hat. Man darf gespannt sein, ob die Sieger dieses Jahres ihr Ergebnis und Platzierung im nächsten Jahr verteidigen können.