Chronik von Steinbach
1932

 

 

Verbesserung der Straßenverhältnisse / Straßenbau

Das Reststück der Verbindungsstraße zwischen Steinbach und Bad Steben, welches zu Obersteben gehört, wird fertig gestellt (siehe 1928).

Um diese Zeit verdient auch der Bau der Straße um den "Kühknock" (Gemeindewald) herum nach Geroldsgrün Erwähnung. Ein besonderer Verdienst des damaligen 2. Bürgermeisters Emil Morgenroth, ist die Erbauung der Nebenwege um Steinbach, der Feldwege und zum Teil auch der Waldwege. Diese Wege befanden sich allerdings in einem sehr schlechten Zustand. Eine Folge der rauen Witterung hier auf den Höhenlagen des Frankenwaldes und der mangelnden Pflege durch die Anlieger.

 

Krieger und Veteranen-Verein Steinbach

Der Krieger- und Veteranenverein feiert mit einem Jahr Verspätung sein 50- Jähriges Jubiläum.
Es wurde ein Festkommers, ein Kirchgang und ein Festzug gehalten. Begrüßt wurden alle Teilnehmer vom 1. Vorsitzenden Herrn Baumeister Goller.

 

Lehrer:

©HJL